Ihre Lebensgeschichten – ein spannendes und wichtiges Thema

Meine Probleme in den ersten Wochen allein in der chaotischen Großstadt, meine Erlebnisse als Rucksacktouristin in Indien, mein schwerer Fahrradunfall und seine Folgen – dies sind nur einige der Geschichten, die ich aus meinem Leben berichten kann und die ich aufgeschrieben habe, damit sie nicht verloren gehen.

Jede Lebensgeschichte ist interessant

Ich habe zwar das Weltgeschehen nicht beeinflusst, und ich bin auch nicht berühmt, aber meine Erlebnisse sind hoffentlich für meine Freunde und Verwandten und auch für nachkommende Generationen interessant.

Denn sie erzählen darüber, wie ich – und auch viele andere – in den 1970ern, 1980ern und auch später gelebt habe. In einer Welt ohne Computer, ohne Internet und ohne Handy, mit nur drei Fernsehprogrammen, aber mit anderen Freiheiten, Ideen und Zielen als viele Menschen heute sie haben.

Ich möchte Sie auffordern, auch aus Ihrem Leben zu berichten und dies festzuhalten. Entweder indem Sie es aufschreiben, oder indem Sie es als Tondatei oder Video aufnehmen.

Denn solche Berichte sind wichtig, für unsere Verwandten und Nachkommen, aber auch für uns selbst.

Warum ist das wichtig?

Was Ihnen so alles passiert ist, was Ihre Erlebnisse für Auswirkungen auf Ihr weiteres Leben hatten und wie das Ihren Charakter gebildet hat – das wissen nur Sie.
Aber interessant ist es auch für andere, die dann nachvollziehen können, warum Sie so sind, wie Sie sind.
Und für Ihre Nachkommen ist es spannend zu erfahren, was Sie alles erlebt haben.

Aus Sicht eines Familienforschers ist dies natürlich ganz besonders wichtig, da solche Aufzeichnungen die trockenen Daten wie Geburt, Berufswahl, Hochzeit usw. mit Leben füllen.

Für uns selber ist so etwas auch nützlich, weil wir dadurch noch einmal unser Leben reflektieren. Vielleicht kommen Sie ja zu ganz neuen Erkenntnissen?

Tun Sie es einfach…

Denken Sie mal darüber nach, was Sie mitteilen und hinterlassen möchten. Und schreiben Sie es auf.

Es ist gar nicht notwendig, dass Sie Ihre komplette und lückenlose Biografie schreiben. Das wäre wahrscheinlich ein ziemlich großes Projekt.

Notieren Sie doch einfach mal Ihre Geschichten zu Begegnungen mit Menschen, die sie besonders beeindruckt haben.

Erzählen Sie von Ereignissen, die Sie für Ihr Leben geprägt haben, die zu großen Veränderungen führten.

Oder beschreiben Sie, wie Sie als Kind Ihre Besuche bei den Großeltern erlebt haben, wie Ihre Schulzeit war, was Sie als Kind für Träume hatten und was Sie alles angestellt haben.

Aus solchen Geschichten setzt sich dann nach und nach ein größeres Bild zusammen, in dem Sie als einzigartige Persönlichkeit immer mehr Konturen gewinnen.

Man muss nicht alles aufschreiben

Natürlich gibt es auch Ereignisse im Leben, über die man nicht sprechen möchte. Jeder hat irgendwelche „Leichen im Keller“, die nicht an die Öffentlichkeit sollen.
Aber das ist ja kein Problem, denn Sie entscheiden ganz alleine, welche Geschichten Sie aufschreiben und welche nicht.

Und es ist auch Ihre Entscheidung, ob Sie Ihre Aufzeichnungen jetzt schon anderen zu lesen geben, oder ob Sie sie erst einmal wegschließen und für sich behalten.

Also noch einmal die Bitte: setzen Sie sich hin und notieren Sie Ihre Lebensgeschichten – die Erlebnisse, die Sie zu dem Menschen gemacht haben, der Sie heute sind.

Ihre Nachkommen werden es Ihnen danken!

Ich wünsche Ihnen dabei viel Spaß dabei, und auch schöne Erinnerungen und neue Erkenntnisse.

Ihre
Johanna Madrasch & Hans Ellinger
www.familiengeschichte-erforschen.de

zur-startseite© familiengeschichte-erforschen.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s